Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

AdPark – Die Layer-Hoffnung schon wieder tot



Erst vor 3 Monaten startete das Layer-Netzwerk AdPark.de.
In Zeiten der Pleite von Layer-Ads und den Kritiken an Euros4Click, haben viele Webmaster große Hoffnungen in diesen neuen Werbepartner gesetzt.
Nun wurde per Newsletter bekannt gegeben dass der Betrieb zum 29.01.2010 eingestellt wird bzw. wurde.
Gründe für den Ausstieg und der Schliessung wurden von dem Betreiber Timo Richert genannt:

“…Wie viele von Ihnen wissen, kommen wir aus der Versicherungsbranche, und sind einer der größten Lead-Lieferanten für Versicherungsanfragen. Mit dem Adpark Service wollten wir unseren Traffic erweitern, um im Versicherungsbereich weitere Leads und Kundenkontakte zu generieren. Leider ließ sich der Traffic für dieses Thema kaum verwerten…”.

Der Abgang wird allerdings durchaus korrekt gestaltet. Die professionelle Arbeitsweise konnte man schon während der 3 Monate Betrieb feststellen und nun bei der Schliessung wird genau auf diese Weise auch abgeschlossen. In einem Gespräch mit netplosiv.org sagte Timo Richert folgendes:

“…Selbstverständlich werden wir alle Webmaster auszahlen. Am vergangenen Freitag hat AdPark seinen Dienst eingestellt und wir haben alle Webmaster nun gebeten, ihre Auszahlungen zu beantragen…Selbst wenn jemand unter der Auszahlungsgrenze liegt, bekommt er von uns einen kleinen Bonus und damit sein Geld ausbezahlt…”.

3 Monate lang war das Werbenetzwerk AdPark nach seinem neuen Start mit neuem Besitzer nur online, schon ist es wieder vorbei mit dem Layer-Anbieter.

In einer Rundmail an seine Webmaster ging Timo Richert, Betreiber von AdPark, kurz auf die Hintergründe des plötzlichen Aus des Netzwerks ein:

“…Wie viele von Ihnen wissen, kommen wir aus der Versicherungsbranche, und sind einer der größten Lead-Lieferanten für Versicherungsanfragen. Mit dem Adpark Service wollten wir unseren Traffic erweitern, um im Versicherungsbereich weitere Leads und Kundenkontakte zu generieren. Leider ließ sich der Traffic für dieses Thema kaum verwerten…”.

Während diese Meldung sicherlich für viele Webmaster einen Schock darstellte und wohl einge, gerade nach der Pleite von Layer-Ads, Zweifel hatten, ob sie denn nun ihr Geld bekämen, zeigte sich AdPark hier zum Abschluß nocheinmal, wie die gesamte Laufzeit des Projektes über, korrekt.
In einem Gespräch mit netplosiv.org bestätigte Timo Richert nämlich noch einmal das, was er schon in seiner Mail an die Webmaster angekündigt hatte:

“…Selbstverständlich werden wir alle Webmaster auszahlen. Am vergangenen Freitag hat AdPark seinen Dienst eingestellt und wir haben alle Webmaster nun gebeten, ihre Auszahlungen zu beantragen…Selbst wenn jemand unter der Auszahlungsgrenze liegt, bekommt er von uns einen kleinen Bonus und damit sein Geld ausbezahlt…”.

Richert berichtete weiter, dass er AdPark mit “einem weinenden und einem lachenden Auge” eingestellt habe. Man hat schon etwas verdient und pleite sei man ja auch nicht. Dennoch aber sei der angestrebte Gewinn ausgeblieben und daher habe man sich lieber zu einem “Ende mit Schrecken” als zu einem “Schrecken ohne Ende” entschieden.

“…Mir haben die 3 Monate sehr viel Spass gemacht, auch wenn wir einiges Geld dabei verbrannt haben…Ich habe viele nette Menschen kennengelerent und die Lehre daraus gezogen, dass Traffic eben nicht gleich Traffic ist…Für uns war der Traffic von AdPark eben leider nicht so wie gewollt und auch notwendig zu verwerten..:”, so Richert.

Die Zukunft von AdPark steht allerdings noch in Sternen. Bei Interesse an diesem Projekt ist man bereit das Ganze für einen guten Preis abzugeben. Unterstützung bei der Übernahme wird von Timo Richert garantiert.

Das plötzliche Ende von AdPark ist nicht nur für viele Webmaster traurig, sonden zeigt auch deutlich, dass auch das Bestehen am Werbemarkt im Internet zwischenzeitlich, insbesondere im deutschsprachigen Raum, nicht nur sehr schwer, sondern teilweise sogar unmöglich geworden ist.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

13 Comments

  1. chris sagt:

    hallo leute ich nütze auch seit geraumer zeit denn dienst von http://webmaster.buywords.de/ finde denn richtig klasse aber denn hier finde ich noch besser.

    http://goo.gl/ONEo0

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. maik sagt:

    ich versteh nicht warum alle so scharf auf layerads und popads dienste sind zumal man mit

    http://webmaster.buywords.de/ oder google ads genau so viel erziehlt wenn nicht mehr und die werbung auch besucher freundlicher ist

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Mathias sagt:

    @ettr: ich bin der gleichen meinung. es wird die zeit kommen und es wird zur regel was heute schon bei einigen diensten passiert-es wird sie nicht lange genug geben, dass sie az machen können.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. ettr sagt:

    Na toll,
    und der nächste im Eimer. Ich finde das echt nicht toll, was da mit den Kunden gemacht wird! Layerads schuldet mir auch noch ein wenig Geld, das ich wohl nie wieder sehen werde. Es ist wohl nurnoch eine Frage der Zeit bis alle Layeranbieter entweder Eintagsfliegen werden oder schlechte Raten bieten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. sachse sagt:

    Ich hoffe das auch was hier geschrieben und versprochen wird ,auch eingehalten wird.
    Es ist doch am ende immer gut wenn jeder sein Geld für die viele mühe bekommt, auch wenn es von Seiten der Betreiber zu einer Schliessung kommt schade

    Mfg sachse

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Killerkatze sagt:

    Nachtrag zu Mathias , genau das ist das Problem , hinterfrag dich mal warum Spondoren mails buchen ? Um das die abgeklickt werden ? Wenn alle nur abklicken stirbt Paid4 wann begreifen das die Klicker endlich ?……………..

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Mathias sagt:

    @itfreak12: ich wollte nur anmerken, dass viele leute keine zeit haben sich diese werbung anzusehen, sie bestätigen mails um geld zu verdienen. wie hoch ist wohl der stundenverdienst wenn ich jede einzelne mail genau lese?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  8. itfreak12 sagt:

    Also ich gucke mir die Werbung immer an. Bei mir geht es darum, dass ich vielleicht noch irgendwo ein Schnäppchen erhalte, und dass sieht man nunmal nur bei Werbemails. Allerdings bin auch ich bei mehreren Mailern (3) angemeldet. Teilweise habe ich darüber schon wirklich schöne Sachen gesehen und gekauft.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  9. Killerkatze sagt:

    Mann sollte sich hinterfragen warum das ganze nun passiert ,es stirbt ein Projekt nach dem anderen . Was passiert den heute ? Wird noch irgendwas gekauft ? Werden denn noch irgendwo bei kostenlosen Kampangen teilgenommen ? Nein heute besteht der sport darin , (manche haben 70 Mailer und mehr) möglich viele Mails schnell abzuklicken , ob da steht Erdbeben in Deutschland oder sowas , würde kaum ein User mirbekommen . Folglich ziehen sich immer mehr Sponsoren zurück usw .Und da wundern sich User das dann 1 Projekt nachdem anderen stirbt , und höre immer nur User ausbezahlt ………..Auch die User sollten sich mal Gedanken machen warum das so ist nicht immer nur auf die Admins schimpfen denn ohne die ginge es nicht……

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  10. Cash4Mails sagt:

    tja schade, schade…

    immerhin werden die Mitglieder ausgezahlt, was ja auch nicht immer selbstverständlich ist.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. itfreak12 sagt:

    Kann mich Nillebuble nur anschließen. Wenn man seine Mitglieder wenigstens ausbezahlt ist das OK. Finde ich allerdings auch schade, dass schon wieder ein Layer Netzwerk geschlossen wurde. Naja, vielleicht geht es ja bald wieder bergauf.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. Mathias sagt:

    Diese Dinge passieren Heute. In zeiten der wirtschaftskrise müssen die unternehmen einsparen und das entscheiden controller. teile abteilungen müssen aufgelassen werden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  13. nillebubble sagt:

    Schade, dass nun schon wieder ein weiterer Layer-Netzwerk geschlossen werden muss und dass es momentan so schwierig ist in Deutschland einen Werbemarkt am laufen zu halten. Naja, trotzdem ist es korrekt wie der Betreiber Timo Richert den Betrieb nun einstellen möchte. Ich finde es sehr lobenswert und aber auch angebracht, dass die Webmaster alle noch ihr Geld ausgezahlt bekommen, auch diejenigen, die noch unter der Auszahlungsgrenze über Guthaben verfügen. Mit so einem Ende eines Layer-Netzwerks können, denke ich, alle Beteiligten gut leben, auch wenn es natürlich weiterhin zu bedauern bleibt, dass der Betrieb von AdPark.de eingestellt werden muss.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren

 

________________________________________________________________________