Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Betreiberwechsel bei Flammen-Mailer.de steht bevor



Bereits am 26.10.2010 berichteten wir über die Paidmailer von Bert P. (lesen Sie hier), da die Dienste Flammen-Mailer.de, United-Cashmails.de und Paid4-Web.de nicht mehr erreichbar waren, Auszahlungen auf sich warten liessen und auch Supportanfragen unbeantwortet blieben. Erst durch ein Telefonat mit Bert P., hat dieser erfahren dass seine Seiten offline waren. Kurze Zeit später allerdings waren alle Dienste wieder wie gewohnt erreichbar.

Am gestrigen Sonntag konnte man jedoch durch einen Post im Klamm-Forum erfahren, dass auf einen Schlag ca. 500 User aus der Datenbank als inaktiv eingestuft und somit gelöscht wurden.
Was allerdings bedenklich ist, ist die Tatsache, dass dies Kay Bansbach, Betreiber der sehr erfolgreichen Paid4-Projekte Bannisdukatenportal.de, Eurosmailer.de und Active4U.de (Banni1959) vollzogen hat, welcher auf dem ersten Blick, aus Datenschutz-rechtlichen Gründen, keinen Zugriff auf den Mailer oder gar Datenbank haben dürfte. (Näheres dazu weiter unten)

Dies soll laut Information damit begründet sein, dass jemand Eigentumsrechte besitzt und Kay Bansbach bei diversen Arbeiten am und um den Mailer behilflich sei.
Während der weiterführenden Recherche, haben wir festgestellt, dass die Domain Flammenmailer.de, also die Domain OHNE BINDESTRICH, direkt zu Active4U.de führt, einem der Paid4-Dienste von Kay Bansbach.

Diese Domain wurde am 30.10.2010 auf eine Frau Andrea Schmidt aus Troisdorf registriert.
Bei Andrea Schmidt handelt es sich um die Userin Lisamae, welche damals noch den Support bei den Diensten von Bert P. erledigte, diesen aber am 05.07. aus nachvollziehbaren Gründen aufgab.
StarsofPaid4 berichtete hier: KLICK
Andrea Schmidt ist lt. unseren Informationen ausserdem die offzielle Vertragspartnerin von Server4You, dem Anbieter welcher den Server für die Dienste von Bert P. zur Verfügung stellt.

Mit dem bisherigem Informationsstand ist es wohl anzunehmen, dass sie die neue Betreiberin von Flammen-Mailer.de wird und dies noch ziemlich kurzfristig, da bisher noch keine Informationen an die Mitglieder erfolgte und davon auch nichts im Telefonat am vergangenen Dienstag von Bert P. erwähnt wurde.

Nach einem kurzen Schriftwechsel mit Kay Bansbach, möchten wir Ihnen seine Stellungnahme zu der Situation und der Zukunftspläne um Flammen-Mailer.de nicht vorenthalten, aus der sich nun neue Informationen ergeben haben:

1.) Andrea Schmidt ist die Userin Lisamae, der Flammen-mailer.de eigentlich gehört, nur damals wollte sie sich aus beruflichen Gründen nicht ins Impressum eintragen lassen.
2.) Lisamae hat jahrelang auch den Support gemacht, was sie wegen Berts Unerreichbarkeit und nicht kümmern um seine User dann auch aufgegeben hat, da sie es satt hatte, von Usern nur noch angegriffen und bedroht zu werden, weil Bert seiner Auszahlungspflicht nicht nachkam.
3.) Bert ist seit Wochen nicht erreichbar, antwortet weder auf SMS und Emails von ihr, ist auch von mir nicht mal mehr Donnerstags erreichbar, was 2 oder 3 Wochen lang mal der Fall war.
4.) Lisamae hat sich nun entschlossen, den Mailer mit allem Userguthaben und allen beantragten Auszahlungen zu übernehmen, die sie dann auch in den nächsten 2-3 Wochen erledigen wird, so wie ich sie kenne.
5.) Zum Thema Datenbank
Ich habe mir keine Zugangsdaten widerechtlich erschlichen, habe diese direkt von bert bekommen und stehe bei Paid4web sogar noch als Co-Admin drin, bei Flammen-mailer waren es mal andere, die es nun nicht mehr sind, aber da hat Bert mich dann nicht mehr eingetragen, obwohl ich immer alle Zugänge und Rechte hatte, da im notfall was zu machen.

Weiterhin habe ich in keiner Weise an der Datenbank auf seinem Server was manipuliert oder daraus was gelöscht. Ich habe wegen der geplanten Übernahme, durch Lisamae, lediglich die Datenbank per Backup gesichert und auf mein Script passend modifiziert, da wir ja tagsüber für sie Support- und Mailversand machen sollen, was ich aber nicht mit dem verkorksten Script von Bert machen möchte.
Weiterhin habe ich lediglich knapp 500 absolut Inaktive und noch keine Dauerurlauber gelöscht. Die Inaktiven waren sowas von inaktiv, also mehrere 100 dabei seit letztem Jahr mit weit über 1000-1900 Mails erhalten und grade mal 0-3 Mails bestätigt. Was daran falsch sein soll, das muß mir mal einer erklären.

Die Datenbank ist nur extern angesprochen. Wenn Bert das alles wirklich nicht will, das Lisamae ihm die Kosten für die User abnimmt und unbedingt seinen Müll so weiterführen möchte, dann muß lediglich die Config zurückgesetzt werden und die Datenbank ist dann genauso wie sie vorher gewesen ist.

Auf die Nachfrage ob bei seinem Eingreifen in die Datenbank von Flammen-Mailer.de der Datenschutz nicht missachtet wurde, da er offziell keinen Zugriff auf diese haben dürfte, antwortete uns Bansbach. :

Den Zugriff habe ich, weil ich im Grunde bei allen 3 Mailern von Bert auch Co-Admin bin, lediglich nicht überall als solcher eingetragen. Habe eben nochmal geschaut, auch bei United-cashmails stehe ich drin, bei Flammen-mailer.de aus oben genannten Gründen leider nicht. Das letzte Backup der Datenbank war übrigens vom 26.09…. Ich habe natürlich sofort ein neues gemacht,

Aus unserer Sicht, können wir hier keinen Verstoß gegen den Datenschutz feststellen, da Bansbach bereits seit langem bei den Unternehmungen von Bert P. involviert war bzw. ist, somit also schon immer Zugänge zu den User-Daten hatte, auch aufgrund seiner Co-Admin-Tätigkeit bei United-Cashmails.de und Paid4Web.de, wo er als solcher auch offiziell im Impressum aufgeführt wird.

In einem 30minütigen Telefonat mit Kay Bansbach, hat dieser uns mitgeteilt dass der Neustart von Flammen-Mailer.de, für spätestens Anfang kommender Woche geplant ist. Es hängt nur noch davon ab, ob Bert P. darauf besteht diesen Dienst selber weiterzuführen, was unter aktuellen Gesichtspunkten sicherlich nicht vorteilhaft für die User wäre, oder ob er dies akzeptiert, bzw. sich, wie bisher auch, garnicht mehr meldet bzw. unerreichbar bleibt. Sollte dem nicht so sein, so ist eine komplette Wiederherstellung des alten Zustands, lt. Bansbach, innerhalb weniger Minuten möglich.
Ein Wechsel auf das Script von Kay Bansbach, welches auch bei seinen eigenen Diensten verwendet wird, ist genauso wie ein neues Design für den Neustart geplant.
Der Paidmailer wird dann unter der am 30.10.2010 registrierten Domain Flammenmailer.de zu erreichen sein.

Andrea Schmidt wird Flammen-Mailer.de bzw. Flammenmailer.de dann inkl. dem kompletten Userguthaben und den noch offenen Auszahlungen übernehmen. Die Gesamtsumme dabei beläuft sich auf ca. 2400€.

Nachdem Bert P. damals als Co-Admin bei den Diensten von Kay Bansbach angefangen hat, übernahm er im Oktober 2007 den Paidmailer Paid4Web.de. Seit seiner Übernahme konnte er dort bis heute knapp 30.000€ an die dortigen User auszahlen.
Es ist sicher für alle Aussenstehenden schade mit anzusehen, dass ein ehemals so erfolgreicher, beliebter und zuverlässiger Paid4-Betreiber, seine User so im Stich lässt.
Dennoch sollte man die Hoffnung noch nicht aufgeben, dass es sich vllt. um nachvollziehbare Gründe handelt.

Die zusätzliche Übernahme von Paid4Web.de und United-Cashmails.de, durch Andrea Schmidt und/oder Kay Bansbach, kommt aktuell nicht in Frage.

Ein Betreiberwechsel hat sicherlich immer einen kleinen Beigeschmack. In diesem Fall könnte das allerdings als durchaus positiv betrachtet werden, wenn die Pläne so umgesetzt werden und Flammenmailer.de unter neuer Führung dann zuverlässig weiter betrieben wird.

Sollte Bert P. bei diesen Planungen nicht „quer schießen“, dann wird es in den nächsten Tagen per Newsletter nähere Informationen zu den weiteren Abläufen bei Flammenmailer.de geben. Von Andrea Schmidt ist mit einer Stellungnahme dazu erst ab nächster Woche zu rechnen, da sich diese derzeit im Urlaub befindet.

Vielen Dank an Katrawi für die Idee und die tatkräftige Unterstützung bei diesem Artikel!
VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 10.0/10 (5 votes cast)
Betreiberwechsel bei Flammen-Mailer.de steht bevor, 10.0 out of 10 based on 5 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

6 Comments

  1. ProEGO-Trip sagt:

    Danke für die hilfreiche Information @Andrea

    Screens etc habe ich ja noch hier.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Andrea sagt:

    Ich habe über die PNO Inkaso AG meine Auszahlungen von Paid4web und United-cashmails am 21.04.2011 erhalten.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  3. Bad_Boy sagt:

    Banni, du bist einfach nur geil. 😉
    „Hallo, nur mal kurz zu aller Info.
    Ich habe soeben festgestellt, das http://www.flammen-mailer.de nun nicht mehr erreichbar ist.
    Dieses liegt in keinster Weise in meinem Verschulden, denn Bert hostet diese Domain selber. wenn man die Domain anpingt bekommt man nur 4 mal ein 127.0.0.1″

    Tja, und was ist die 127.0.0.1, du Gehirnathlet? Die IP von deinem PC, ich mag solche Webbis. 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. ProEGO-Trip sagt:

    Was gibts neues zu Paid4web und UC? Hat sich Bert P. schon iregnwo sehen lassen? Hat es jemand schon mit Inkasso geschafft sein geld zu erhalten?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Monika sagt:

    Hallo,
    möchte mich als userin des „Flammen-Mailer“ melden. Hatte eine AZ von 7 EUR bei Bert P. im Juni 2010 beantragt, welche mir jetzt sofort nach dem Wechsel ausgezahlt wurden, und das ist doch das wesentliche. Ich wollte eigentlich nach AZ kündigen, werde unter den neuen Umständen noch eine Runde weitermachen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. Banni1959 sagt:

    Hallo, nur mal kurz zu aller Info.
    Ich habe soeben festgestellt, das http://www.flammen-mailer.de nun nicht mehr erreichbar ist.
    Dieses liegt in keinster Weise in meinem Verschulden, denn Bert hostet diese Domain selber. wenn man die Domain anpingt bekommt man nur 4 mal ein 127.0.0.1
    Das ist nur möglich, wenn jemand in die DNS eingegriffen hat, und das kann nur Bert Paetzel selber gewesen sein. Lisamae und ich werden nun den Neustart vorantreiben und in Kürze auf meinem Server wieder online sein, die Datenbank wird vorher weiter bereinigt werden.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Kommentieren

 

________________________________________________________________________