Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Kruemel-Mailer.de bei eBay – Datenhandel oder doch rechtlich vertretbar ?


Kruemel-Mailer.deNach einem Servercrash bei Kruemel-Mailer.de im Sommer letzten Jahres wurden schwerer Vorwürfe gegen die Admine Nicole S. von den Mitgliedern erhoben, da kein aktuelles Backup zur Verfügung stand.

Aufgrund dessen wurde ein 6 Monate altes Backup aufgespielt, welche wiederum zu Folge hatte, dass Verluste von Guthaben, Investitionen und auch fehlende Refs ankreidet wurden.

Hierdurch entstand seinerzeit eine Diskussion, in Nicole S. jedoch jede Schuld von sich wies und zudem Gewissheit gab sich nicht aus dem Staub machen zu wollen (ihre eigenen Worte).

Nachdem wieder etwas Ruhe eingekehrt war, kam sodann Mitte Oktober per Newsletter von Kruemel-Mailer.de die Verkündung, dass der Paidmailer zum 31. Januar 2013 geschlossen wird aufgund von Kosten in Höhe von 600 Euro die durch den Servercrash verursacht wurden:

Hallo,

es fällt mir schwer, aber Kruemel-Mailer schließt zum 31.01.2013 die
Pforten!!

Grund ist der Servercrash, der mich mittlerweile schon ca. 600€ gekostet
hat, sowie die fallenden Vergütungen der Netzwerke. Da ich mittlerweile
schon unser Privatvermögen belasten muß, sind einige AZ zur Zeit nicht
möglich, da mein Mann auch schon schleppend sein Gehalt bekommt.

Ich wünschte ich könnte Euch etwas anderes mitteilen, aber leider ist dem
nicht so. Ich habe auch keine Ahnung wie der Mailer noch zu retten ist.

Da der Hostingvertrag bis Ende januar läuft, bleibt der Mailer solange
Online. Ich werde die Auszahlungsgrenze auf 1 Cent runtersetzen und
versuchen bis Ende Januar alle User auszuzahlen. Bitte habt etwas
Verständnis, wenn ich bei dem ein oder anderen die 30 Tage nicht einhalten
kann. Wer auf sein Guthaben verzichten möchte, um mir zu helfen dem Danke
ich jetzt schon mal.

Sobald ein User ausgezahlt ist, wird er aus dem System gelöscht.

Sollte jemand Interesse an dem Mailer haben so kann er mich gerne unter

webmaster@kruemel-mailer.de oder via PN an DerTeufel kontaktieren.

Ich danke allen für die Zusammenarbeit, und die Treue die ihr
Kruemel-Mailer gegeben habt. Tja nun ist es raus. Kruemel wurde nur 3 Jahre
alt.

Die Zechenralley fällt aus, sorry.

Liebe Grüße

Eure Admine

Quelle: Thread um Kruemel-Mailer im Primusboard

Von einer Schließung kann allerdings nun nicht mehr die Rede sein, da Kruemel-Mailer.de bei eBay zu Verkauf steht. Um den Verkauf nicht zu promoten wird kein Link zur Auktion genannt, sondern nur ein Screen verlinkt.

Was leider bei Verkauf von Paidmailern noch immer nicht beachtet wird, ist der Grundsatz von eBay „Grundsatz zu Mailing- und Adresslisten und persönlichen Informationen„, welcher auch Bestand der AGB hat und somit verboten ist.

Hierin heißt es:

Es ist verboten, Mailing- oder Adressenlisten oder persönliche Informationen über Dritte anzubieten. Dazu gehört auch Software, die dazu entwickelt wurde, sog. SPAM-Nachrichten zu versenden.

Ein Paidmailer enthält nun mal Daten von Usern, welche in der Datenbank gespeichert sind. In diesem Fall sind dies die persönlichen Informationen von Dritten, welche mit veräußert werden.

Ob hier die angeblichen Kosten für den seinerzeit passierten Servercrash wieder rein geholt werden können, ist allerdings sehr fraglich.

Fakt ist jedoch, dass aus dieser Art von Möglichkeit keinen sauberen Anschluss gewährleistet ist, da nicht absehbar ist auf welchen Käufer sie trifft und wie dieser den Paidmailer weiterführt oder gar evtl. nur leicht an brisante Personendaten kommen möchte.

In jedem Fall habe die User von Kruemel-Mailer.de ein Widerrufsrecht, welche 14 Tage vor der Übergabe eingeräumt werden muss. Auch darf dem zukünftigen Betreiber keine Zugriff gewährt werden, welcher Einblick zu dem Userdaten gibt.

 

Update 18.01.2012:

Heute Morgen wurde die Auktion für Kruemel-Mailer.de von Nicole S. beendet.
Wie es nun weiter geht und ob doch zum 31. Januar geschlossen wird oder aber auf anderem Weg ein Kaäufer gesucht wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 10.0/10 (2 votes cast)
Kruemel-Mailer.de bei eBay – Datenhandel oder doch rechtlich vertretbar ?, 10.0 out of 10 based on 2 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

6 Comments

  1. Asanka sagt:

    @Buchwurm

    Ich bin allerdings erst dann zahlungsunfähig, wenn ich meine Rechnungen nicht pünktlich bezahle.
    Da ich jedoch zwei Mal die Woche meine Rechnungen bezahle, kann ich nicht in diese Verlegenheit geraten. Dies nur mal als Beispiel 🙂

    Hier ist es jedoch so, dass niemand weiß, ob ein User aktuell seit mehr als 30 Tagen auf sein Geld wartet. Ich will gar nichts schön reden, nur muss man von den Fakten ausgehen, die man zur Verfügung hat, auch wenn es vielleicht nicht viele sind.

    Mag sie gar nicht in Schutz nehmen, sondern sehe die ganze Sache ganz nüchtern. Im Moment warte ich auf meine Auszahlung, schauen wir mal, was damit passiert.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Buchwurm sagt:

    Anker,
    du hast recht, sie haftet mit ihrem Privatvermögen, so wie du mit deinem Stammkapital von 1,00 EUR bei deiner UG, denn dort ist man sehr schnell bei einer Insolvenzverschleppung (§§ 15a, 17, 18, 19 InsO i.V.m. 283 StGB) und haftet somit auch mit Privatvermögen, da fahrlässig und/oder vorsätzlich die Insolvenz nicht angemeldet wurde.

    Noch eine kleine Anmerkung: Es sind nicht nur juristische Personen eine Firma, sondern auch natürliche Personen (§§ 14 BGB i.V.m. 17 HGB).

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Asanka sagt:

    Irgendwas hast du trotzdem nicht verstanden Karin. Sie haftet mit ihrem Privatvermögen, da sie eben keine Firma hat. Zwischen Oktober 2012 und dem 18.1.2013 sind ein paar Tage vergangen und es kann nun mal keiner wissen, ob sie zahlen kann oder nicht.

    Und solange, wie das nicht klar ist, kann keiner von einer Insolvenz sprechen, macht Sinn meinst nicht? Was man vermuten möchte,ist eine andere Geschichte.

    DU kannst hier nichts voneinander trennen, auch wenn du das möchtest, da sie keine Firma hat. Bei einer UG etc. sieht es anders aus, die hat sie aber nicht.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. admin sagt:

    Asanka,

    Ob nun Kruemel-Mailer.de insolvent ist, kann nun keiner außer Nicole beantworten, daher würde ich von solchen Behauptungen, die nicht bewiesen werden können, Abstand nehmen!

    definiere doch mal bitte aus deiner Sicht den Begriff „insolvent“.

    Wenn doch schon von Kruemel-Mailer kein Geld mehr vorhanden ist, das Privatvermögen belastet werden muss und AZ nicht möglich sind – wie es im Newsletter vom Okt. von ihr geschildert wurde – ja was ist dann Kruemel-Mailer wenn man es ganz genau nimmt ❓

    Bedeutet nicht „Insolvent“ zahlungsunfähig und dabei geht es nicht um Nicole privat, sondern nur um die Finanzen/Bilanzen von Kruemel-Mailer.

    Die Haftung ist mal ein ganz anderes Thema.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Asanka sagt:

    @Softstecher

    Das Problem liegt auch darin, dass viele Paidmailbetreiber kein Geld für Investitionen haben.

    Wenn sie als Beispiel Werbung buchen, dann in einem Netzwerk, bei dem sie ebenfalls Werbung abbauen. Dies bedeutet, dass im Grunde die gesamte Paid4 Szene im eigenen Saft brät. Würde man auch etwas auf SEO geben und vielleicht auch mal gezielt Geld ausgeben, um eine gewisse Nachhaltigkeit zu erreichen, dann sähe es wahrscheinlich anders aus.

    Nur möchten die wenigsten Betreiber Geld ausgeben. Um Geld verdienen zu können, müssen auch Investitionen getätigt werden. Solange sich das Denken nicht verändert, wird die Szene immer unbedeutsamer werden.

    Ob nun Kruemel-Mailer.de insolvent ist, kann nun keiner außer Nicole beantworten, daher würde ich von solchen Behauptungen, die nicht bewiesen werden können, Abstand nehmen!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. softstecher sagt:

    Schon wieder ein Mailer in der Insolvenz. Ganz ehrlich, es lohnt sich doch nicht mehr sich bei irgend einem Paidmailer anzumelden. Paidmails werden sehr schlecht vergütet, da Sponsoren gemerkt haben, es ist nicht lukrativ genug für sie. Besser Fernseh- oder Rundfunkwerbung. Es müsste eine ganz andere Strategie ausgetüfftelt werden, damit so etwas wieder gute Sponsoren anzieht. Youtube macht es vor. Bin hier kein Spezialist, bin aber sehr traurig darüber, als ich noch ein ehrgeiziger User war und mich bei vielen angemeldet hatte, sowie eifrig geklickt und mich bei kostenlosen Aktionen mitwirkte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren

 

________________________________________________________________________