Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Mailisto.com & Webele.de – Das traurige Ende


Seit einigen Wochen wundern sich die Mitglieder, dass Mailisto.com und Webele.de von Oliver Wagner (IMOW, Sinsheim) ins stocken geraten ist.

Wie sich anhand eines Newsletter des Co-Admin Ende März herausstellte, lag Oliver wegen eines schweren Unfall im Krankenhaus, der sich während eines Wochenendaufenthaltes in den Bergen zugetragen hatte.

 

Heute trat Oliver erstmals per Newsletter (nachfolgend) an seine Mitglieder heran, schilderte was sich zugetragen hat und wie es um Mailisto.de und Webele,de steht:

Hallo liebe Mitglieder,

mein Name ist Oliver Wagner und allein verantwortlich für die Internetdienste Webele.de und Mailisto.com.

Zunächst möchte ich mich für die vielen Genesungswünsche bedanken, die mir von Ihnen nach meinem vermeidlichen Unfall / Bergsturz vom 25. März 2012 zugesandt wurden. Dies hat mich sehr berührt, aber auch beschämt. Beschämt deshalb, weil es tatsächlich kein Unfall war, sondern nur ein weiterer Versuch sich das Leben zu nehmen. Ja, – seit vielen Jahren quäle ich mich schon mit starken Depressionen, Persönlichkeits- sowie Angststörungen und bekam diese an diesem Tag nicht mehr in Griff.

Als vor fünf Jahren meine Ehe scheiterte und ich den Kontakt zu meinem Sohn verlor, hatte ich den Boden unter den Füßen komplett verloren und war über längere Zeit unter klinischer Beobachtung. Damals hatte ich keinen M ut, keinen Willen mehr zum Leben. Die mir dort angebotene Hilfe habe ich genutzt.

Um mich von meinen Problemen abzulenken, habe ich Webele.de gegründet. Daneben arbeitete ich als Koch in Vollzeit und war darüber hinaus freiberuflich als Fotograf unterwegs. Neben einigen Aufträgen für die Erstellung und Pflege von Webseiten entstand dann in 2010 Mailisto.com.

Überall war der Drang nach Perfektion und Liebe bis ins kleinste Detail der Seiten vorhanden; daher war ich immer bestrebt, einen freundlichen Support zu bieten, mit eingeschlossen eine schnelle Bearbeitung anfallender Wünsche und Auszahlung der beantragten Vergütungen.

Anfang März 2011 bekam ich dann die Quittung für meine durchschnittlichen 18 bis 22 Stunden Tage – und brach komplett zusammen, verlor meine Arbeitsstelle und damit den Kontakt zur Welt abseits der des Internets.

Das ging bis Ende August 2011, dann waren die suizidalen Gedanken zu stark und ich meldete mich freiwillig in der Klinik. Ohne dies an Sie preiszugeben, habe ich die Dienste Mailisto.com und Webele.de von September 2011 bis Januar 2012 mit dem Laptop aus der Klinik geführt.

Obwohl frisch, – zum Leben motiviert und mit neuen Ideen, konnte ich nach meiner Rückkehr aus dem Klinikaufenthalt im Januar 2012 nicht das Loch stopfen, das der Ausfall vieler Sponsoren und der Ausfall meiner Arbeitskraft 2011 und 2012 gerissen hatte.

Durch den Klinikaufenthalt geriet die Buchhaltung aus meinem Blickfeld; pflichtige Abgaben sowie Kreditraten konnten durch den Wegfall meines Arbeitslohns nicht gezahlt werden. Auszahlungen konnten daher seit Februar auch nur noch sporadisch vorgenommen werden.

Die Quintessenz sind offene Forderungen in Größenordnung, die ich nicht mehr bewältigen kann.

Folgerichtig habe ich einen Rechtsanwalt beauftragt, meine wirtschaftlic hen Verhältnisse neu zu ordnen. Wir stehen erst am Anfang der Sichtung, allerdings wird es mir ohne einen – ggf. 100%igen- Schuldenschnitt nicht möglich sein, finanziell wieder auf die Beine zu kommen.

Eine Rückkehr in meinem erlernten Beruf ist krankheitsbedingt nicht möglich, ferner bin ich zurzeit in Gesprächen mit diversen unterstützenden Stellen, die mir bei meiner beruflichen Neuorientierung helfen sollen.

Derzeit bin ich mittellos und erst am Beginn einer noch nicht genehmigten beruflichen Reha Maßnahme, so dass Abschlüsse von Vergleichen mangels Einkünfte nicht aussichtsreich erscheinen.

Eine Überlegung wäre, um die Möglichkeit die Webseiten weiterhin aktiv zu halten, diese an einen Interessenten zu übergeben; dies würde natürlich nur mit Zustimmung der einzelnen Mitglieder funktionieren. Allerdings, konkrete Angebote liegen derzeit noch nicht vor.

Ich entschuldige mich vielmals bei allen Mitgliedern, bei Freunden, bei Sponsoren und Webmastern; sie dürfen mir glauben, die Dienste Mailisto.com und Webele.de waren mein Lebensinhalt, meine Freude. Aber so Leid es mir tut: Die Dienste werden eingestellt.

Bitte bedenken Sie auch, dass ich in der Zeit, in der ich die Seiten betreute, rund 40.000 Euro an die Mitglieder ausbezahlt habe; ich hatte stets ein offenes Ohr und war immer bereit zu helfen wo und wie ich nur kann.

Wenn ich das ganze Abwenden könnte, würde ich es mit allen Mitteln tun. Leider bleibt mir voraussichtlich nur noch der schwierige Weg der Insolvenz mit einem Blick in eine ungewisse Zukunft, denn auch meine Wohnung kann ich nicht halten.

Abschließend kann ich mich nur noch einmal bei allen Betroffenen zu tiefst entschuldigen, ich wollte niemals dass es soweit kommt. Es tut mir sehr leid und daher habe ich mich mit diesem pers&ou ml;nlichen Brief an Sie gewendet.

Nette Grüße aus Sinsheim
Oliver Wagner

NS:
Sollte Ihnen dieses Anschreiben nicht komplett angezeigt werden – können Sie dieses im Mitgliederbereich der jeweiligen Dienste noch einmal nach lesen.

Quelle: Primusboard 2.0

An dieser Stelle wünschen wir Oliver alles erdenklich Gute für die Zukunft und natürlich dazu die besten Genesungswünsche.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 8.2/10 (10 votes cast)
Mailisto.com & Webele.de - Das traurige Ende, 8.2 out of 10 based on 10 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

14 Comments

  1. admin sagt:

    Neuigkeiten zu Oliver W. unter
    http://paid4magazin.de/index.php/mailisto-com-webele-de-das-ende-der-fahnenstange/comment-page-1/#comment-6054

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. b sagt:

    ja wie bekommen wir denn unser Guthaben nun ausgezahlt? Weiß einer was? Wie wärs mit ner Sammelklage?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. Paid4jammern sagt:

    (Zitat)
    So könnte doch jederman auch einen Mailer eröffnen und wenn es dem Admin dann als Lustig erscheint kommt er mit einer Geschichte an und zahlt die User nicht aus und verschwindet einfach von der Bildfläche.
    (Zitatende)

    Aber so IST es doch (zur Zeit).

    Und es fragen sich viele Leute, warum es mit Paid4 immer mehr abwärts geht.

    Klar:
    Gier frisst Hirn
    Manche haben kein Hirn, sondern wollen Kohle, ohne etwas zu tun.
    Jeder will nur Geld. Alles aussen herum ist egal.
    Jeder denkt nur an sich.

    Wer so kurzfristig denkt, braucht sich nicht zu wundern.

    Sorry für OT, nun noch etwas zum Thema:

    FALLS es stimmt, dann Gute Besserung Oliver. Eine korrekte Abwicklung wäre nötig. Aber es sind auch schon viele Abzocker einfach so aus der Nummer rausgekommen, warum dann nicht einer, der krank ist.

    FALLS es NICHT stimmt, dann schlechte Story. Du machst es den wirklich Kranken damit schwer, denn die stehen dann sofort auch als Lügner da.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. peterweb sagt:

    Jetzt nicht Böse sein oder mir gleich den Kopf abreißen aber der gute Herr Wagner macht es sich jetzt doch ein wenig zu einfach.
    Habe gerade vorhin den letzten Newsletter von ihm gelesen. Da stand nur noch die Bestätigung zur Schließung beider Mailer drinne und kein einziges Wort über das Guthaben der User bzw. einer möglichen Auszahlungsart.
    Klang ja gerade so als ob es der letzte Newsletter von Herrn Wagner wäre.
    Egal was mit ihm auch passiert ist, er hat mein vollstes Mitgefühl. Es ist aber auch eine Tatsache das beide Mailer sozusagen einen Verdienstmöglichkeit für User dargestellt haben und das der User auch das Recht hat zu wissen was nun mit seinem Guthaben passiert.

    Ich kann ja auch nicht eine reale Firma gründen und dann alle Mitarbeiter einfach rausschmeisen ohne Entschädigung bzw. enlohnung, wenn ich der Meinung bin, ich kann die Firma nicht mehr führen. Da hätte ich schnell Propleme mit dem Arbeitsgericht.

    So könnte doch jederman auch einen Mailer eröffnen und wenn es dem Admin dann als Lustig erscheint kommt er mit einer Geschichte an und zahlt die User nicht aus und verschwindet einfach von der Bildfläche. So geht es einfach nicht. Egal welche Probleme der Admin hat.

    Wie gesagt, nicht Böse sein aber egal was mit Herrn Wagner auch passiert ist, er ist verpflichtet die User auszuzahlen bzw. die User darüber zu informieren was mit ihrem „sauer“ verdientem Guthaben passiert. Alles andere ist Betrug und müßte angezeigt werden. So Leid es mir tut.

    MfG

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  5. DE sagt:

    Ich frage mich, warum der eine Mailer für den anderen Mailer Werbung macht?
    Der Kuchen ist immer gleich groß, nur die Stücke für den Einzelnen werden immer kleiner.
    Was webele und Mailisto betrifft, ich warte immer noch auf den Beweis, dass hier ein Insolvenzverfahren eröffnet werden soll. Immer nur Ausflüchte und Hinhalten.
    Mahnbescheid bringt da nix, die Kosten sind im Verhältnis einfach zu hoch.
    Für meinen Teil werde ich nächste Woche einen Strafantrag wg.Betrugsverdacht erstattn

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  6. TobiSaar sagt:

    Hey,
    Nun diese Entwicklung war abzusehen.
    Auch bei Aqua-Mailer gibt es einen zu sehenden Abwärtstrend in den Vergütungen. Ich habe lange 0,25 Cent als Standardmail verschickt, mittlerweile sind 0,12 Cent. Diese ist dank Anpassungen recht stabil und kann derzeit gut gehalten werden.
    Meiner Meinung nach ist nicht mehr mehr Vergütung drin. Die Aktivität wird immer weniger. Aktivmails werden quasi gar nicht mehr Wahr genommen. An Bonusaktionen, also der Leadgenerierung wird auch nicht mehr wirklich mitgewirkt. Und von Einkäufen, also dem generieren von Sales brauchen wir bis auf wenige Ausnahmen auch nicht zu hoffen.
    Früher bekamen wir halt noch einige Paidmails, die halbwegs ordentlich vergütet waren von den Netzwerken.

    Heute gibts dies aber auch nur noch wenig, weil auch die Merchants, also die Anbieter der Aktionen immer härter das Paid4 geisseln.
    Das Problem ist also hier auch weniger das Netzwerk oder der Mailer, sondern der Merchant. Es gibt kaum noch brauchbare Kampagnen, Paid4 wird meist ausgeschlossen, weil eben die Trafficqualität immer schlechter wird.
    Hier sind dann die Netzwerke und die Mailer gefragt, aber da machen zu wenige etwas und mehr gehen auf den schnellen Euro und betreiben daher Cookie-Dropping wie die Hölle. Gerade das ist jedoch bei den Merchants verpöhnt…
    Ihr seht, eine große Spirale aus der – so lange es irgendwie geht – kaum einer (bis auf Make-Euros derzeit) ausbrechen versucht.
    Lieber wird untereinander geklüngelt dass es nur so klingelt…

    Auch der User selbst kann hier bis auf wenige Dinge nichts tun:
    Er kann sich nur einen vertrauensvollen Admin aussuchen, bei diesem die Bonusaktionen und Aktivmails ordentlich zu machen und dafür zu sorgen, dass er ein loyales, gutes Mitglied ist. Also auch mal an den Admin denkt und bei nem Einkauf anfragt, ob er nicht nen Link hat… nen Gutschein usw…

    Ich helfe jedem User gerne. Also wenn Bedarf besteht, schreibt mich an.

    Und dass diese Dienste nun alle kippen ist logisch: Diese Vergütungen waren vom 1. Tag an unrealistisch. Jeder Admin muss rechnen und schauen was geht und was geht nicht. Da hilft kein Siegel, keine Initiative oder sonstiges… Es hilft nur eins: Fleissige User und einen brauchbaren Admin.
    Leider gibts von beidem im Paid4 zu wenig. Jeder Dienst hat die gleichen User. Jeder Dienst hat die gleichen Aktionen…
    Der User kann nur selektieren und schauen, bei wem fühl ich mich wohl. und DORT muss er dann aktiv sein. Nicht überall ein bisschen.

    Grüße,
    Tobi

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
  7. Suppenkasper sagt:

    Komische Sache. Einer nach dem anderen machen sie dicht. Immer andere Gründe. Das ist irgendwie neu. Sonst heißt es immer keine Zeit will mehr für die Familie tun etc. Dann wird nach interessierten gesucht die das Ding weiterführen die dann nicht gefunden werden und es geht irgendwie weiter. Siehe GermanyMails….. Alles Alles irgendwie eigenartig!!!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  8. Colomboo sagt:

    ein Newsletter und alles ist gut.Ehrlich gesagt,ich trau im paid4 niemand mehr.10 Paidmaster=8 schwere Schicksalsschläge.Quote 80%. Ist die Quote bei den Usern wohl auch so hoch?Alles seltsam.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  9. Bad_Boy sagt:

    Ich muss mich hier aber über die Verfahrensweise ein wenig wundern.

    Anwälte sind, wenn sie nicht vom Gericht dazu bestellt werden, wie Frisöre!

    Ohne Kohle machen die nichts! Das ist auch eigentlich gar nicht deren Hauptgebiet. Normalerweise sucht man eher eine Schuldnerberatung auf.

    Damit will ich nicht sagen, dass seine Darstellung nicht stimmt, sie kommt mir nur seltsam vor.

    Ich würde als User mich jedenfalls nicht mit einem Newsletter abfinden, auch wenn mich mal wieder einige Leute dafür hassen und ihrerseits die Taschentücher heraus geholt haben. 🙄

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
  10. Bad_Boy sagt:

    Na ja, auch am Ort kann man sie unterschieden, Sinsheim ist ja nicht gleich Pirna. :mrgreen:

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. admin sagt:

    Hallo Peter,

    es sind zwar indentische Namen und sehr leicht zu verwechseln, jedoch sind es zwei unterschiedliche Personen.

    Videopromotion.eu ist von der WAGNER-MEDIA GmbH & Co. KG
    Mailisto und Webele ist von IMOW – Internet Medien Oliver Wagner

    Kleiner, aber feiner Unterschied 😉

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. peterweb sagt:

    Und was passiert mit videopromotion.eu ?

    Laut Impressum gehört ihm das ja auch.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  13. admin sagt:

    Hallo Martin,

    was mit dem offenen Guthaben passiert, dürfte in der jetzigen Situation von Oliver noch nicht bekannt sein, da erst der beauftragte Anwalt sich einen Überblick verschaffen muss über die wirtschaftlichen Verhältnisse.

    VN:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  14. Martin sagt:

    Sehr traurig was Herrn Wagner da durchmachen muss. Ich kann mich ein bißchen in Ihn hinein versetzen uns weiß welche Außmaße diese Krankheit annahmen kann. Ich finde es mutig, dass er so offen damit umgeht und alle Mitglieder ehrlich informiert. Mal ein anderes Thema. Was passiert mit den noch nicht ausgezahlten Guthaben bei Mailisto.com und Webele.de?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 2.0/5 (1 vote cast)
________________________________________________________________________