Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Neues Sponsorennetzwerk lässt es Krachen ! – Kracherwerbung.de startet heute


Am heutigen Sonntag um 16 Uhr startet Patrick Lehmann alias patrleh, Betreiber von (Mailkracher.de, sein Sponsorennetzwerk Kracherwerbung.de.

Bereits vor 2 ½ Jahre betrieb Patrick schon das Netzwerk City-Ads.de, welches nach einem Jahr durch beruflichen Zeitmangel in die vertrauensvolle Hände von Kai T. abgegeben wurde, welcher dieses bis heute erfolgreich weiterführt.

Kracherwerbung.de nutzt das Script der NickeyMedia, welches in Points vergütet. Die Auszahlungen erfolgen in Primera und auch Klammlose. Hierbei ist der Umrechnungsfaktor von Point zu Primera 1:1 und für Lose derzeit 1:2800 (variiert je nach Tageskurs).

Auszahlungen können jederzeit beantragt werden sobald die Grenze von 50.000 Points erreicht wurde, jedoch maximal 15 pro Monat. Nach einer Überprüfung erfolgt diese innerhalb der gesetzlichen Frist von 30 Tagen.

Eine Weitervermarktung durch und von anderen Werbenetzwerken wird untersagt. Dies gilt ebenso für Kampagnen aus Affiliate-Netzwerken.

Auf was Patrick, laut eigenen Aussagen, besonderen wert legt, ist die Kompetenz, Freundlichkeit und auch schneller Support.

Mailkracher

Ob sich Kracherwerbung.de bei der derzeitigen Marktlage im Paid4 behaupten kann, wird die Zeit und das Angebot zeigen.

Wir von Paid4Magazin.de wünschen gutes Gelingen und einen erfolgreichen Start.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 2.1/10 (8 votes cast)
Neues Sponsorennetzwerk lässt es Krachen ! - Kracherwerbung.de startet heute, 2.1 out of 10 based on 8 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

5 Comments

  1. Bad_Boy sagt:

    man möge mir das üble Deutsch verzeihen. 😉

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
  2. Bad_Boy sagt:

    @kracherbrüller,

    du sollstest wohlgemeinte Vorschläge eher ernst nehmen.

    Ich hätte dich Nase erstmal gefragt, wo du deinen Usern mitteilst, dass du IP-Adressen protokolliert werden?

    Wo hast du eigentlich deine AGB zusammen geklaut?? Da stimmen ja selbst die Überschriften nicht mit dem Inhalt überein?

    „§13 Gerichtsstand
    Sollte eine oder mehrere Bestimmungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen im Sinne der Rechtssprechung in Deutschland ungültig sein oder werden, bleibt hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Auffüllung von Lücken soll eine angemessene Regelung treten, die dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben.“

    Häh? Den Rest von dem Müll erspare ich uns mal.

    Aber eine Frage, wie alt bist du?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 3.0/5 (1 vote cast)
  3. spandauer3 sagt:

    Ja Patrick, der spandauer3 mal wieder.

    1. ist es vollkommen egal, ob du dann auf ne Klamm-AZ ausweichen möchtest oder nicht, denn im Moment sagt dein Puntk aus, dass wenn es keine Primera gibt, dass sämtliches Guthaben verfällt.

    Ich kann nicht erkennen, dass ich dann mein Guthaben nach deinen AGB hin, in Euro ausgezahlt bekommen werde. Steht nicht drin, es steht da, dass es verfällt Punkt Ende Aus.

    2. Hast du deine eigenen AGB scheinbar nicht begriffen, denn wieso sprichst du von Paragraphen? Sind das Gesetze, die du mit deinen Vertragspartnern gründest? Außerdem, wer sagt denn, dass du einfach mal ein Strafmaß festlegen darfst?

    3. Schön, dass du wenigstens den Punkt 3.8 selbst als lückenhaft ansiehst.

    4. Was willst du mir damit sagen? Dass deine AGB von ner anderen Seite kopiert wurden, auch wenn dies erlaubt wurde? Ziemlich schwach meine ich. Die AGB haben ja nichts mit dem Script zutun, sondern haben damit etwas zutun, wie man sie auslegt und niederschreibt.
    Es ist ja klar, dass kopieren und ein klein wenig abändern einfacher ist, als sich vielleicht mal 3 Stunden hinzusetzen und seine eigenen AGB auf den Weg bringt.

    Alles in Allem, kann ich nur abraten sich hier anzumelden, denn wer seine eigenen AGB nicht im Griff hat, diese zudem nur kopiert und sich ebenfalls nicht an die eigenen AGB halten will ( Thema Auszahlung), bei dem darf man sich nicht wundern, wenn es plötzlich den Bach runtergehen könnte.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
  4. Ach herje unser lieber Kollege Spandi schon wieder!
    Naja ich werde dir dazu einiges erzählen!

    §1.7 Sollte dies der Fall sein, gibt es derzeit noch die Klammlose Auszahlung!

    §1.8 Das man immer wieder mit Doppelaccounts und Fakern im Paid4 zu tun hat ist leider normal und da sollte man auch etwas gegen tun, deswegen dieser Paragraph!

    unter §3.8 da stimme ich dir zu da habe ich wohl nicht aufgepasst und werde dies noch ändern müssen!

    Was die AGB anbelangt, schau dir mal andere Werbenetzwerke mit diesem Script an, die haben zum teil die Identischen AGB nur mit ein paar anderen Werten!

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 3.0/5 (3 votes cast)
  5. spandauer3 sagt:

    Da wurde aber ziemlich schlecht recherchiert, denn die AZ ist nicht ab 50.000 Points möglich sondern erst ab 50.000 Points Eigenverdienst. Haben Refs eines Werbers einen Refverdienst von sagen wir mal 50 Mio. Points zusammen getragen und der Werber hat weniger als 50.000 Points, dann bekommt man seine Primeln/Lose auch nicht. Ist bei fast allen Netzwerken so, die dieses Script nutzen.

    Ich vermisse auch die objektive Berichterstattung, denn wenn man sich die AGB mal genauer anschaut, dann wird man zumindest zwei Dinge finden, welche etwas problematisch anzusehen sind.

    „§1.7
    Sollte es Primusportal.de einmal nicht mehr geben, bzw. die Internetwährung Primera aus dem Verkehr gezogen werden, verfällt jegliches Guthaben. Ersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.“

    Selten so gefeiert, ist evtl. bei Klammlosen so, aber nicht bei einer Währung, die einen festen Gegenwert hat.

    Dann dieses hier:

    „§1.8
    Manipulationen jeglicher Art sind verboten und führen zur Löschung des Accounts ohne Rückerstattung des Guthabens. Etwaige Doppelaccounts werden ohne Vorwarnung gesperrt. Weitere rechtliche Schritte behalten wir uns jederzeit vor. Es fällt ein Sonderentgelt in Höhe von 500.000 Primera an.“

    Was ist das denn für ein Käse? So ein Blödsinn, jedenfalls so wie es hier niedergeschrieben wurde.

    Könnte nun noch so weiter machen, aber ich möchte hier niemanden anprangern.
    Vielleicht sollte man wirklich mal objektiver berichten und sich nicht von Sympathien leiten lassen.

    Witzig fand ich folgenden AGB-Punkt:

    §3.8
    Kracherwerbung.de vergütet keine IP Adressen aus dem asiatischen Raum. Weiterhin ist Kracherwerbung.de dazu berechtigt das dadurch erwirtschaftete Guthaben abzuziehen.

    Alle anderen IP´s bzw. Klicks aus Ländern, die nicht in Asien beheimatet sind, müssen demnach vergütet werden. Ich hau gleich mal Werbung auf meine Seite und buch mal auf ner Buxseite Werbung. 😆

    Ich könnte nun noch mehr Sachen auflisten, aber nein ich muss hier nicht die Arbeit eines Webmasters machen.

    Wie gesagt, man hätte hier doch ein wenig besser recherchieren sollen und auch müssen. Gerade dann, wenn man als neutrales Magazin auftreten möchte.

    So und nun kann die Steinigung beginnen, denn wenn ich mich recht entsinne, wird man hier mit berechtigter Kritik nicht zu kommen!

    Ach ja, ne Rechtschreibprüfung sollte man auch über die AGB laufen lassen. Dass nicht immer alles korrekt ist, verstehe ich, aber der Großteil sollte korrekt sein.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Kommentieren

 

________________________________________________________________________