Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Paidmailer bei eBay: Über 5000€ Umsatz in 1 Monat?!?!?



Der Trend geht weiter – ein weiterer Paidmailer steht bei eBay zum Verkauf.

Diesmal handelt es sich um den Dienst Cash-Power.de. Betreiber dieses Dienstes ist Tilo Bohl, bisher noch unbekannt im Paid4.
Cash-Power.de verfügt derzeit über 184 angemeldete Mitglieder.
Zur Auktion

Eins der Probleme bei dieser Auktion dürfte der Fakt sein dass diese Art von Auktionen bei eBay nicht erlaubt sind:

Auszug von eBay:
“Es ist verboten, Mailing- oder Adressenlisten oder persönliche Informationen über Dritte anzubieten.”

Das viel größere Problem ist allerdings dass es bei dieser Auktion ganz gewaltig nach Betrug riecht!
In der Auktionsbeschreibung gibt der Verkäufer Tilo Bohl an dass mit diesem Dienst im Monat Januar 2010 3000€ Umsatz erwirtschaftet wurde.
3000€ Umsatz mit 184 Usern die zusammen ein Gesamtguthaben von derzeit 58,40€ besitzen.
3000€ Umsatz bei bisher NULL Auszahlungen lt. Mediadaten von Cash-Power.de.

Des weiteren sollen weitere 2000€ bei diversen Partnerprogrammen zur Auszahlung bereit stehen.
Zusammengerechnet also ein Gesamtumsatz von 5000€ in dieser kurzen Zeit?

Dies darf jeder Leser und jeder Interessent dieser Auktion gerne bezweifeln.

Das Interessanteste an der ganzen Sache ist allerdings noch was anderes:
Nochmal zusammengefasst befinden sich also 184 Mitglieder bei diesem Dienst welche einen Gesamtumsatz von über 5000€ in einem Monat erwirtschaftet haben sollen, wobei das Gesamtguthaben dieser User nur 58,40€ beträgt und bis dato keine einzige Auszahlung getätigt wurde.
Schaut man sich die Mediadaten allerdings ein wenig genauer an, dann fällt einem etwas unstimmiges ins Auge:
Von diesen 184 Mitgliedern sollen sich lt. Mediadaten 146 User heute angemeldet haben.

Mathematik, 1. Klasse: 184 Mitglieder – 146 Mitglieder = 38 Mitglieder
Zu diesen 38 Mitgliedern zählen wir noch die 28 User die sich lt. Mediadaten heute abgemeldet haben hinzu und kommen auf ein Ergebnis von 66 Mitglidern.

Fazit:
Mit ca. 66 Mitglieder sollen also im Monat Januar 2010 über 5000€ Umsatz erwirtschaftet worden sein.
Es besteht also der Verdacht dass der Betreiber und Verkäufer des Dienstes ganz klare Betrugsabsichten hat.

Liebe Leser, bitte bilden Sie sich selbst ein Urteil bevor wir beim Schreiben wieder unserem Grundsatz der Objektivität untreu werden müssen.

Es wäre das erste mal dass man einen Paid4-Webmaster trifft der einen laufenden Dienst mit so wenig Usern und so viel Umsatz freiwillig abgeben möchte und die Auktion auch noch bei 1€ beginnen lässt.
Wenn es so einfach wäre mit einem kleinen Paidmailer so viel Geld zu verdienen, dann gäbe es wohl kein Hartz4 mehr.
Auch dazu, liebe Leser, bilden Sie sich bitte ein eigenes Urteil.

Es erschüttert uns dass immer mehr Paidmailer-Betreiber sich dazu entscheiden ihren Dienst bei eBay zu verkaufen.
Die Mitglieder sind diesen Webmastern absolut gleichgültig…

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Paidmailer bei eBay: Über 5000€ Umsatz in 1 Monat?!?!?, 10.0 out of 10 based on 1 rating

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

21 Comments

  1. Mathias sagt:

    solch ein umsatz ist utopie, vielleicht hat sich der betreiber beim einstellen des dienstes einfach vertippt und eine null zu viel geschrieben oder er wollte provozieren.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  2. Peaze sagt:

    meiner meinung nach sollte man solche angebote sofort sperren, und v.a. bei unseriösität die verantwortlichen zur rechenschaft ziehen.
    ich finde es unverantwortlich solche abzocken zu betreiben. es gibt nirgendwo was geschenkt, man muss für alles i-wie arbeiten. wenn man so viel geld so leicht verdienen könnte würde es wohl nur noch reiche geben….

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  3. nillebubble sagt:

    Das ist ja mal wieder eine heiße Diskussion hier 😉 Wenn man zuerst die Fakten liest, liegt es auf der Hand, dass man automatisch annimmt, dass es sich bei dieser ebay-Auktion nur um Betrug handeln kann, womit Tilo Bohl wohl auch hätte rechnen müssen. Aber man kann natürlich hier nur reine Vermutungen anstellen, denn beweisen kann man es nicht, dass es sich um Betrug handelt. Dennoch ist es generell verboten Paidmailer bei ebay zu verkaufen, was aber hier nicht nur speziell für Tilo Bohl gilt, sondern natürlich auch für diverse andere Paidmail-Betreiber, die ihre Dienste ins ebay stellen. Was mich allerdings immer wieder stutzig macht ist, dass in den Auktionen immer von hohen Verdienstmöglichkeiten geredet wird. Dieser Umstand wirft zwangsläufig die Frage auf, wieso die Betreiber ihre meist erst kürzlich eröffneten Dienste überhaupt verkaufen wollen, eine Frage, die auch in diesem Fall noch nicht geklärt wurde…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  4. Mathias sagt:

    also dass hier wahrscheinlich ein betrug vorliegt liegt nahe, jedoch wäre dann ein kauf laut gesetz sowieso ungültig und wäre rückgängig zu machen.dass den betreibern die user egal sind ist auch allzu oft der fall, da mit usern geld verdient wird und nicht mehr.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  5. Mathias sagt:

    natürlich ist es verständlich, dass ein verkäufer eines dienstes seinen mailer als interessant und lukrativ präsentieren möchte um einen guten preis zu erzielen, jedoch sollten keine lügen erfolgen

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  6. tilo bohl sagt:

    @all
    Ich werde meinen Paidmailer selbst weiterführen und Ihn weiter ausbauen wenn ich auch nicht verstehe warum sich manche leute hier so aufregen bei e-bay werden täglich Paidmailer angeboten und ich selbst hab sogar schon welche gekauft ob die auch solche Probleme hatten oder ist es nur neid weil meiner so guten Umsatz macht und auch unter meiner Leitung weiterhin solche Umsätze machen wird .

    Wünsche allen noch einen schönen Tag und weitehin gute Geschäfte .

    Tilo Bohl

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  7. Natan der Weise sagt:

    Hier geht es nicht darum ob die User damit einverstanden sind oder nicht,
    es ist generell

    v e r b o t e n

    aber bitte – gerne nochmals für verbohrte Webbis – die wieder mal denken, sich über bestehende Regelungen hinwegsetzen zu können.

    “Es ist verboten, Mailing- oder Adressenlisten oder persönliche Informationen über Dritte anzubieten.”

    Kannst Du wenigstens lesen ?

    Da steht nix – dass es nur dann verboten ist, wenn die User nicht zustimmen.
    Es ist und bleibt generell verboten,
    diese Daten weiter zu geben.

    Da Du aber scheinbar lernresistent zu sein scheinst,
    wird sicherlich ein weiteres Telefonat mit einer anderen Stelle dafür sorgen dass Du aufwachst.

    wünsche einen schönen Tag

    Natan der Weise

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  8. tilo bohl sagt:

    Es stehen noch auszahlungen offen die von mir noch getätigt werden . das bei den mediadaten auszahlungen auf null stehen liegt leider nicht an mir sondern an dem script ich bekomme es einfach nicht gebacken das man die bereits ausgezahlten berträge sowie die offenen beträge sieht. Hab mich schon mit einem der sich da auskennt unterhalten und er will sich der sache annehmen . die user weren auch nicht abspringen wie sie mir schon mitgeteilt haben es sind nur noch nicht alle antworten bei mir eingegangen.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  9. tilo bohl sagt:

    es gibt doch auch weise die nicht lesen können . wie ich schon geschrieben habe werden keine Daten an dritte ohne die zustimmung der User gemacht wer von den Usern nicht mit der Übernahme durch den neuen Admin einverstanden ist der wird komplett vor der Übergabe gelöscht.Für mich gilt das datenschutzgesetz genauso wie für alle anderen und ich werde mich auch daran halten

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  10. @ Tilo Bohl

    ich finde es schonmal sehr gut, dass Sie sich hier zu Wort melden, und öffentlich Stellung nehmen.

    Nur zur kurzen Klarstellung, ich habe ganz klar genannt, dass ich NICHT sagen kann, was da genau läuft.

    Die Sache mit den Versicherungsvergleichen habe ich sehr wohl gesehen und wahrgenommen. Die „gute Idee“ ist vor allen auch absolut keine neue sondern wird seit jeher bei vielen paidmailern und Bonusportalen angeboten.

    Genau hier wird es für mich jedoch äußerst fragwürdig. Sie haben einen sehr kleinen Mailer und im Artikel stehen bereits die wesentlichen Eckpunkte dieser Fragwürdigkeit

    „3000€ Umsatz mit 184 Usern die zusammen ein Gesamtguthaben von derzeit 58,40€ besitzen.
    3000€ Umsatz bei bisher NULL Auszahlungen lt. Mediadaten von Cash-Power.de.“

    Sie haben ein paar wenige User und diese sollen Ihnen zig Versicherungsvergleiche machen, ohne dafür einen Cent zu sehen? Und das obwohl sie dieselben Vergleiche bei anderen Mailern und Bonusportalen oft „fürstlich“ abgegolten und vor allem schnell ausgezahlt bekommen?

    Wenn alle Angaben ihrer Auktion stimmen und sie tatsächlich eine Goldgrube in dem Format herschenken dann hatten sie wohl gerade nen Lotto 6er 😉

    Weiters sehr fragwürdig ist ihre Aussage

    „Im Newsletter werden alle Mitglieder angefragt ob Sie mit dem Verkauf und die Übernahme an einen neuen Admin einverstanden sind wenn nicht werden diese Daten selbstverständlich gelöscht.“

    Dies bedeutet, ein Bieter auf Ebay steigert auf einen Paidmailer mit 184 User und erhält dann einen Mailer mir vllcht nur 3 User, da sich alle anderen verabschieden? Hätte man das nicht etwas früher machen sollen, eine solche Befragung?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  11. Natan der Weise sagt:

    bei ebay steht eindeutig

    “Es ist verboten, Mailing- oder Adressenlisten oder persönliche Informationen über Dritte anzubieten.”

    v e r b o t e n

    oder gillt das für Dich nicht

    warum machst Du es dennoch?

    ausserdem
    wenn es doch soooo toll ist – Dein Projekt

    warum verkaufst Du es?

    Natan der Weise

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  12. tilo bohl sagt:

    Es wurden auch keine screens geklaut oder gefälscht wie von Paid4Zertifikat angenommen wird . Alle Umsätze wurden durch Leads gemeriert ( Kostenlose und Unverbindliche anfrage) bei verschiedenen Versicherungen.Wenn es so Interessant ist dann versuchen sie es doch selbst mal .Melden Sie Ihre Seite z.B. bei Finanzen.de an und schauen Sie was Sie pro Anfrage bekommen Sie werden staunen wie schnell Sie damit mehrere hundert Euro machen.Sie haben ja die Januar Abrechnung vorliegen.Hatte mal einer ne gute Idee und will andere davon Provitieren lassen wird er hier an den Pranger gestellt.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  13. tilo bohl sagt:

    Gegendarstellung

    Ich kann belegen das ich im Januar 3000€ Umsatz gemacht habe und das mit nur 184 Mitgliedern . Im Newsletter werden alle Mitglieder angefragt ob Sie mit dem Verkauf und die Übernahme an einen neuen Admin einverstanden sind wenn nicht werden diese Daten selbstverständlich gelöscht. Der Umsatz kommt durch Leadgenerierung bei verschiedenen Versicherungs-Gesellschaften zustande.Da bekommt man zwischen 10€ und bis zu 135€ je Anfrage .

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  14. Aus Interesse habe ich bei dem guten Herren mal die Umsatzscreens angefordert und diese sind auch nahezu postwendend gekommen. Die Beträge kommen schon auf das hin, was er angibt eingenommen zu haben. Scheinen nahezu alles Leadgenerierungen gewesen zu sein. Auf einem der Screens war zu lesen Werbekostenerstattung für mamas mailer, den hatte der selbe Betreiber betrieben. Hat mir auch von einem Netzwerk einen Auszug der laufenden Einnahmen gesendet. Sieht alles gut aus.

    Was da nun jedoch tatsächlich läuft wage ich nicht zu prognostizieren. Ob es sich um gekonntes Bearbeiten fremder Screens, geklaute Screens oder eigene Screens von Einnahmen andere Projekte desselben Betreibers handelt, alles ist möglich und es könnten auch noch hundert andere Erklärungen geben. Dass wir tatsächlich jemals erfahren werden, was hier abgeht, wage ich zu bezweifeln, wäre aber seeeeeeeehr interessant

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  15. cj2208 sagt:

    Nicht nur, dass es auch mir Sorgen bereitet das immer mehr Webmaster ihren Mailer verkaufen oder verkaufen wollen, vielmehr die Tatsache, wie dreist hier teilweise vorgegangen wird ist schon mehr als erschreckend.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  16. calavino sagt:

    Ich gucke erst seit zwei Wochen in die paid4-Szene überhaupt rein und bin immer noch bei vielem am Rätseln, wie das alles überhaupt funktioniert – oder funktionieren soll.
    Aber das hier springt sogar mir al sunlauter ins Auge.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  17. Natan der Weise sagt:

    Nach einem kurzen Telefonat mit einem Bekannten,
    hat dieser nun dieverse Mailer welche dort zum Verkauf standen ebay gemeldet.

    Zuvor hatte ich mit einem ebaymitarbeiter gesprochen,
    welcher mir nochmals folgendes bestätigte:

    “Es ist verboten, Mailing- oder Adressenlisten oder persönliche Informationen über Dritte anzubieten.”

    Schaun wir mal – sagte der Blinde

    Natan der Weise

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  18. spandauer3 sagt:

    Also das ist ja mal genial. Irgendwie mach ich dann etwas falsch,denn ich hab im Moment 71 User bei meinem Mailtauscher und hab keine 5000 Euro Umsatz ,gut der läuft nun etwas über ner Woche,aber ein Virtel sollte dann auch für mich machbar sein *g*

    Na mal abwarten, was bei Ebay geschieht mit dieser Auktion.

    Im Grunde ist es wissentlicher Betrug.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  19. Natan der Weise sagt:

    Ich denke mal,
    dass ebay sich diese ganzen Dinge etwas genauer anschauen wird nach einem Telefonat,
    welches ich morgen mit einem Sicheheitsbeauftragten von ebay führen werde.

    Irgendwo muss doch mal ein Anfang gemacht werden um diese Dinge zu stoppen.

    Sicherlich werden sich auch andere Stellen ganz interessiert zeigen.

    Natan der Weise

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
  20. itfreak12 sagt:

    Ist das denn überhaupt möglich, seinen Paid4-Mailer einfach so zu verkaufen? Ich meine, sind die User denn überhaupt darüber informiert? Ansonsten wäre es doch Verkauf von Daten ohne die Zustimmung der Mitglieder un das ist strafbar, davon abgesehen, dass es bei ebay nicht erlaubt ist. Also, wenn ich bei einem dieser Deinste angemeldet wäre, würde ich aber schon wollen, dass ich wenigstens benachrichtigt werde.

    VA:F [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Kommentieren

 

________________________________________________________________________