Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Stellungnahme zu den Vorwürfen der Media-Styles24.de


© Ssogras – Fotolia.com

Man trifft ja nicht alle Tage auf nette und freundliche Zeitgenossen sowohl im realen, wie auch im virtuellen Leben. Dass was jedoch die letzten Tage aufgrund eines gut gemeinten Ratschlag passiert ist, übertrifft sicherlich so einiges.

Doch zunächst von Anfang des ganzen Geschehen!

Im Klammforum bin ich, auch allseits besser bekannt unter meinem Pseudonym „katrawi“, auf einen Thema aufmerksam geworden, in dem, wenn auch gegen geringen Gegenwert, von Herrn Martin Böllsterling alias Basell und/oder Naruto29071991 Bewertungen plus Kommentare für seine Webseite Media-Styles24.de eine Gegenleistung angeboten wird.

2 Mio Lose für Bewertung + Kommentar

Nach einem kurzen Ratschlag, dass dies doch vermieden werden sollte – selbstverständlich mit Link zu einem Anwaltblog, erhielt ich eine Foren-PN mit der „Bitte“, es doch unterlassen öffentlich nach einem Gewerbe nachzufragen.

Bis heute weiß ich nicht an welcher Stelle in diesem Forenthema nach einem Gewerbe nachgefragt wurde.

Aufgrund dessen, dass ich wohl nicht schnell genug auf diese PN reagierte, erfolgte nach etwas mehr als einer Stunde eine Bewertung auf meinem Klammprofil:

(69)
Basell vergibt 0 Klammern · vor 4 Minuten
Ich Bewerte hier auf grund von § 240 StGB ! Ich werde diese Bewertung Entfernen, falls der User es einsieht und sich Entschuldigt.

 

 

Auch hier weiß ich nun nicht in welcher Form im Sinne von § 240 StGB – Nötigung vorliegen solle.

Nach einer Beschwerde bei der Klamm-Adminitration wurde diese und auch die darauf folgende entfernt.

Da Herrn Martin Böllsterling dies wohl missfiel, legte ein widerrechtliches Profil in seinem Forum unter MediaScriptShopt Board und sperrte dies auch im selben Atemzug:

 

katrawi:
Keiner hat dich gezwungen den Dienst zu nutzten

 

 Prangerliste, die Erste

 Prangerliste, die Zweite

Profil „katrawi“ – man achte auf „Mein Facebook“ unter Kontakt

 

Das Widerrechtliche liegt darin, dass ich mich definitiv NICHT im Board oder bei einem seiner weiteren Webdiensten registriert habe.

Aufgrund des ganzen Geschehen eröffnete ich zudem ein Forenthema im PrimusBoard mit den erforderlichen Beweisen.

Infolge dessen schrieb Herr Martin Böllsterling an die hier im Impressum hinterlegte eMail-Adresse eine „Ermahnung“ und dass alle Unterstellungen, Falsche Tatsachen und Verleumdungen Komplett im Web (seine Schreibweise) entfernt werden sollen.

Nun stellt sich mir die Frage:

 

– Wann habe ich seinen Dienst genutzt?

– Wann habe ich mich selbst angemeldet?

– Wer hat den Account unter mediascriptshopt.eu erstellt?

– Wenn ich seinen Dienst erst gar nicht genutzt habe, wie kann dann eine Sperre mit solch einer Begründung erfolgen?

– In welcher Begründung liegen falsche Verdächtigunge vor?

 

Ein zweites Ich besitze ich „noch“ nicht  :mrgreen:

 

In weiterer Folge wurde eine eMail als Antwort versucht zu senden mit der Aufforderung von Löschung des Forenprofils „katrawi“:

Sehr geehrter Herr Böllsterling,

Sie brauchen mich nicht zu ermahnen von wegen falscher Tatsachen und/oder Verleumdung.

Fakt ist nun mal, dass Sie meine Daten anhand meines Klammprofils missbraucht haben um in Ihrem Forum unter einen Account anzulegen, in welchem ich mich definitiv nicht angemeldet habe.

Ich fordere Sie hiermit auf, sowohl diesen Account, wie auch alle meine Daten unverzüglich aus dem System zu entfernen.

Hierzu lasse ich Ihnen eine Frist bis Montag, den 01. Oktober 2012. Sollte dies nicht geschehen, erfolgt Anzeige wegen Datenmissbrauch, Verleumdung anhand Ihrer Sperrbegründung, sowie Meldung bei der zuständigen Datenschutzbehörde Ihres Bundeslandes. Beweise wurden mittels Screen bereits gesichert.

Des Weiteren fordere ich Sie auf, die Kontakt-Adresse von Paid4Magazin.de nicht weiter für Ihre Zwecke zu missbrauchen.

Zudem, Ihre eMail-Adressen, welche für Ihr Forum erreichbar sein müssen laut TMG § 5 sind nicht erreichbar und kommen jedesmal wieder zurück als Mailer-Daemon.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Tragesser

 

Da mir dies nach drei Versuchen nicht gelang und jedes Mal die eMail als Mailer-Daemond zurück kam, wurde mittels Whoisabfrage über Eurid.eu eine funktionstüchtige eMail-Adresse gefunden.

Man erfreut sich ja nicht eines Besseren, wenn man dann infolge dessen eine Weiterleitung einer polizeilichen Anzeige erhält, in der zudem noch die Löschung des Forenprofils verweigert wird.

Nun denn, man hat ja sehr viel Zeit sich mit „netten, freundlichen und zuvorkommenden“ Zeitgenossen zu befassen um dann letztendlich doch eine Beschwerde über die Media-Styles24 von Herr Martin Böllsterling beim Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen einzureichen.

All dies geschah bis dahin noch auf privater Basis und unter meinem Pseudonym „katrawi“.

Damit jedoch nicht genug und nun wird auch das Paid4Magazin in Mitleidenschaft gezogen, was ich bis dato raus gehalten habe mit einer Bericherstattung, da es mit der Sache zum einen an sich nichts zu tun hat und zum anderen ein doch recht kindisches Verhalten seitens der Media-Styles24 aufzeigt – lesen Sie selbst:

 

paid4magazin.de Karin Tragesser noch Tragbar?

 

MediaScriptShopt Board – Schwarze Schafe – paid4magazin.de Karin Tragesser noch Tragbar – Stand 08.11.2012

 

Leider hält es die Betreiberin Nötig, gegen unsere Projekte Falsche Behauptungen im Netz zu Vertreiben. Mehrere Foren haben sich bereits bei uns Gemeldet und darüber Informiert.

– Beitrag # 1 – 2. Absatz

Um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, erfolgte wenig später noch ein Pinnwandeintrag auf der Facebook-Fanpage von Paid4Magazin, in dem zusätzlich gegen meine Person Betrug von Herrn Martin Böllsterling vorgeworfen wird:

Och frau Kati oder eher gesagt Betrügerin Kati, WENN ICH SIE SELBER ANGEBE IST ES ERLAUBT sie andern falls bedarf es eine Erllaubnis sie sollen mal wissen was Erlaubt ist und was nicht. Aber wie gesagt och werde nun auch öffentlich dazus tehen, das ihre Person eine Betrügerin ist

Screen des Pinnwandpostings von der Facebook-Fanpage des Paid4Magazin (verlinkt, da zu groß)

Beweise für den Betrugsvorwurf wurden leider bis heute nicht erbracht – von daher stellt sich mir um ein weitere Mal die Frage …

 

– Worin liegt der Betrugsvorwurf

– Welche Foren habe sich bereits bei der Media-Styles24 zwecks falscher Behauptungen gemeldet?

– Weshalb hat bis heute noch kein Forum je bei mir beschwert, noch dass mir bisher eine Sperre in den beiden größten Foren der Paid4-Szene zuteil wurde?

 

Nun liegt es an Ihnen liebe Leser, inwiefern Sie die Geschehnisse beurteilen und Schlüsse hieraus ziehen – eine Schuld, der mir vorgeworfen Punkte ist mir allerdings nicht bewusst.

 

Update 02.11.2012

Nun kommt eine weitere Unterstellung und Verleumdung hinzu – siehe Forenscreen oben!

Dazu das Frau Karin eine heilige ist, schaut euch mal per Google Cache dies an. Was heute Gelöscht wurde, dies ist ein Internet Bereich gewesen.

http://paid4magazin.de/index.php/2-Euro-pro-wertung/

Folgende Bewertungen wurden gekauft,
FakerJaeger
sterntaler2010
BetrugsFinderblubb834 DimpleX Unkown89
Weitere wurden schon vom WOT Team bereits gelöscht, wie es nun auch immer mehr für Karin die Schlinge um den Hals legt.
Wie ihr an hand des Dokuments Entnehmen könnt, wird nun von der StA gegen Frau Karin vorgegangen.

Ihr wurde mittgeteilt, das es sich nie um Spaß gehandelt hat. Sondern alles Vollkommen Ernst gemeint war, an Hand des Dokument kann man Erkennen das gegen Frau Karin T Ermittelt wird.

Quelle: paid4magazin.de Karin T noch Tragbar?

Es bleibt jedoch die Frage zum eine, wie soll die Bezahlung bewiesen werden wo es keine gab, zumal es Paid4Magazin.de bei weitem dies nicht nötig hat. Zum anderen der Link kann definitiv nicht im Google-Cache gefunden werden, da es ihn nie gab, sondern vielmehr der Fanatasie des Beteibers vom MediaScriptShopt Board entsprungen ist.

Demnach müsste ja alle, welche Paid4Magazin.de per RSS-Feed abonniert haben dies zumindest im Google-Reader auffinden können oder per eMail informiert worden sein.

Auf die sogenannten Ermittlungen darf man aber sicherlich sehr gespannt sein :mrgreen:

Nichtsdestotrotz wird noch immer auf entsprechende Beweise gewartet was die Accounterstellung betrifft. Dies wird jedoch nun von entspechende Behörden übernommen!

 

Update 08.11.2012

Ihr wurde mittgeteilt, das es sich nie um Spaß gehandelt hat. Sondern alles Vollkommen Ernst gemeint war, an Hand des Dokument kann man Erkennen das gegen Frau Karin T Ermittelt wird.

Dies kann soweit bestätigt, jedoch wurde nach Auskunft der hiesigen Staatsanwaltschaft alles wieder Retoure geschickt, da niemand aus der Anzeige und den mitgelieferten Unterlagen schlau draus geworden ist.

Und der nächste Burner:

Frau Karin kann gerne anstellen was sie möchte, wie sie es heute Beweist. Es kommen auf einmal Droh Anrufe auf meinen Privaten Handy an, falls ich nicht den Thread über sie Entferne würde dies und das Passiren.
Ich sage hier gleich, diese Tel Gespräche wurden auf gezeichnet und werde hier mal schauen ob ich nicht nun auch wegen Bedrohung Anzeige erstattet.

Des weiteren liegt auch eine E-Mail von dem WOT Support vor, es wird bestätigt, das Projekt Paid4magazin vor einigen Tagen eine Großzügige Spende an WOT zahlte.
Kann das damit zusammen hängen, das zum gleichen Zeitpunkt 21 Schlechte Bewertungen Gelöscht wurden?

Und sie kann anstellen was sie möchte, dieser Thread wird Vorhanden bleiben. So bald es gegen Frau Karin vor Gericht geht, werde ich natürlich hier dies auch bekannt geben.

Des weiteren sollte man Frau Karin T fragen ob sie Dumm oder Dümmer ist, den sie hat die gleichen Eigenschaften wie Herr Steffen G.
Warum ? Ganz klar trotz Virtuellen Hausverbot hat sie sich einen Neuen Account Erstellt . Sie begreift wohl die Wörter VIRTUELLES HAUSVERBOT nicht.

 

Quelle: http://web.archive.org/web/20121012010445/http://www.mediascriptshopt.eu:80/board70/board84/schwarze_schafe/374-paid4magazin_de_karin_t_noch_tragbar/?

Ohne weiteren Kommentar! Es mag sich jeder hieraus seine Schlüsse ziehen.

Der Foren-Screenshot wurde angepasst.

 

VN:R_N [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 9.5/10 (19 votes cast)
Stellungnahme zu den Vorwürfen der Media-Styles24.de, 9.5 out of 10 based on 19 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

102 Comments

  1. Bad_Boy sagt:

    Ja, wenn der Mattin mal in Fahrt ist, dann lässt er nicht so leicht locker.

    Wäre er mal so konsequent bei einer seiner Diäten, da fragt er schon mal weinerlich in Foren nach, mit den Mädels scheint es lt. seinen ebenso weinerlichen Fragen in anderen Foren auch nicht so. Da sollte er mal Hartnäckig sein. 😆

    Du hast zumindest mein volles Mitgefühl! Sei tapfer.

    Dabei habe zumindest ich mich gefragt, ob die den inzwischen, wohin auch immer, weg gesperrt hätten, man hat ja wirklich lange nichts von ihm gehört, außer ein paar Gerüchten.

    VA:R_N [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 1.3/5 (14 votes cast)
  2. WbbSzene sagt:

    Sehr geehrte Mitglieder, Lieber Besucher

    man trifft ja nicht alle Tage auf nette und freundliche Zeitgenossen sowohl im realen, wie auch im virtuellen Leben. Dass was jedoch die letzten Tage papassiert ist, können wir nicht mehr tolerieren. Es heißt immer, Foren-Trollen soll man keine Bühne bieten und sie ignorieren, dann würden sie von selbst verschwinden. Auch ich habe mich einige Tage an diese Prämisse gehalten, ohne durchschlagenden Erfolg. Nun gut, dann dokumentieren wir das Treiben von Edit by Admin: *entfernt* eben.

    Quelle: Edit by Admin: *Link entfernt*

    VA:R_N [1.9.22_1171]
    Bewerten Sie diesen Kommentar:
    Rating: 1.0/5 (15 votes cast)
________________________________________________________________________