Fashion24  Ihr Portal fr Markenmode

Zoff um Paidmail 3.0 Pro – Raubkopien im Umlauf ? ! ? ! ?


© coramax - Fotolia.com

© coramax – Fotolia.com

Als Anfang Oktober 2010 das Paidmail 3.0 Pro von Kai Ripp – All-Scripts.de – durch Dubai-Palace.eu auf den Markt gebracht wurde, waren seinerzeit Betreiber angetan von den neuen Paidmailscript.

Aber – es entfachte auch diverse Streitigkeiten wegen des Vorwurfes, dass das Script nicht von Grund auf von Kai Ripp programmiert sein sollte, sondern vielmehr etliche Codeschnippsel aus dem veralteten MT-Script enthalten soll.

Als weiteren Streitpunkt, welcher ebenso nicht vor der Öffentlichkeit verborgen blieb, waren die Vergabe von Resellerlizenzen, welche auf Grund von Zerwürfnissen wieder entzogen wurden, sowie nicht autorisierte Programmierarbeiten für Addons.

So tobt seit Erscheinen des Paidmail 3.0 Pro ein erbitterter Krieg zwischen allen beteiligten Personen, in welche Paidmailbetreiber und deren Mitglieder unwillkürlich mit rein gezogen werden – teilweise im Hintergrund und teilweise öffentlich wie unlängst durch den Vorwurf der Nutzung von Raubkopien des Paidmail 3.0 Pro in einen Newsletter der Paid4-News.de.

Newsletter vom 21.07.2013: Raubkopien im Paid4 makierenanzeigen

 

Nach Beschwerden von Betreibern der genannten Paidmail-Dienste wurde jedoch von den Paid4-News.de ein Widerruf eineinhalb Wochen später versendet, dass der Vorwurf des Betreibens von Raubkopien nicht mehr aufrecht gehalten werden kann.

Newsletter vom 30.07.2013: Widerruf bzw. Richtigstellung des Newsletters vom 21.07.2013 - Raubkopien im Paid4 makierenanzeigen

 

Ob die im Footer stehende Lizenzen für das Paidmail 3.0 Pro vergeben wurden, kann zwar unter der Lizenzprüfung von All-Scripts.de abgefragt werden, jedoch ist auch hier bei den „angeblichen“ Raubkopien das Copyright von Kai Ripp – All-Scripts verankert, sodass ein Außenstehender nicht gleich auf eine Raubkopie schließen lassen kann.

Auf Grund des Widerruf und vermeintlichen Richtigstellung von Paid4-News.de, wurde daraufhin ein Newsletter von All-Scripts.de versendet und somit die Nutzung von Raubkopien des Paidmail 3.0 Pro erneut namentlich vorwarf.

Newsletter vom 30.07.2013: Richtigstellung des Paid4News makierenanzeigen

 

Ob es sich letztendlich um Raubkopien und auch Urheberrechtsverletzungen handelt, kann und sollte ausschließlich die Justiz durch entsprechende Urteile entscheiden.

In keinem Fall sollten aber diese Zwistigkeiten in der Öffentlichkeit ausgetragen werden, und vor allem nicht auf Kosten von evtl. unwissenden Käufern und Nutzern des Paidmail 3.0 Pro, welche nach in besten Glauben und Gewissen Script & Lizenzen erworben haben.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten Sie diesen Artikel:
Rating: 10.0/10 (3 votes cast)
Zoff um Paidmail 3.0 Pro – Raubkopien im Umlauf ? ! ? ! ?, 10.0 out of 10 based on 3 ratings

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Paid4Magazin.de und verpassen keine News mehr!

Folgende Artikel könnten Sie noch interessieren:

Kommentieren

 

________________________________________________________________________